Die Legende

Jakobsweg

Als Jakobsweg (auch Jakobus- oder Sternenweg) werden verschiedene Pilgerwege zum Grab des Apostels Jakobus des Älteren nach Santiago de Compostela in Spanien bezeichnet. Im Mittelalter gehörte Santiago de Compostela neben Rom und Jerusalem zu den drei Hauptzielen der christlichen Pilgerfahrt.

Eine bedeutende Pilgerroute in unserer Region führte von Andernach (Rhein) in Richtung Trier (Mosel) über die ehemalige Römerstraße.

 

 Die Matthias-Bruderschaft Mayen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wege der Jakobspilger im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) zu kennzeichnen.

 

Unterstützt durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises MYK und viele Einzelförderer wurden Pilgersteine und Pilger-Informations-Stelen aus Basaltlava mit dem Symbol der Muschel zwischen Andernach-Namedy und über Monreal bis zum Heunenhof  aufgestellt. Die Schmalseite der Jakobsmuschel zeigt die Richtung des Weges an.

Ergänzt wurde diese Orientierung -initiiert durch unsere Mayener St.-Matthias-Bruderschaft- zwischenzeitlich auch durch PILGER-INFORMATIONS-TAFELN !

Aufgrund dieser Aktivitäten findet der Jakobspilger in der hiesigen Region an folgenden Standorten eine entsprechende Pilgerstein-Orientierung:

STANDORTE DER PILGERSTEIN-ORIENTIERUNG:

  1. Namedy : am Grillplatz
  2. Andernach: Liebfrauenkirche
  3. Andernach: am Kreisel Sparkasse
  4. Miesenheim: Gemeindehalle
  5. Plaidt: Röntgengasse
  6. Plaidt: Gemeindehaus
  7. Kruft: Kirche
  8. Fraukirch: Wallfahrtskirche
  9. Thürer Wiesen
  10. Laacher Mühle
  11. Mendig: Cyriakus Kirche
  12. Mendig: Genoveva Kirche
  13. Obermendig: Kreisel
  14. Kottenheim: an der Apotheke
  15. Mayen: Ostbahnhof, Ende Radweg
  16. Mayen: St. Veit-Park
  17. Mayen: Heiliggeist-Kapelle
  18. Mayen: Obertor
  19. Monreal: Kirche
  20. Heunenhof: Dorfmitte an der Kapelle

Info-Pilgerstelen an den Zubringerqwegen:

  1. Nickenich: an der Kirche
  2. Lonnig: an der Kirche
  3. Münstermaifeld (Anfang Radweg Richtung POLCH)
  4. Mertloch: an der Heiliggeist-Kapelle

 

Weitere besondere Pilgerhinweise auf dem Eifel-Camino enthalten auch etliche Messing-Kanaldeckel und hundertfache Wegmarkierungen mit der Jakobsmuschel (gelbe Muschel auf blauem Untergrund).

 Ergänzend findet man die europaweit gültige Kennzeichnung der gelben stilisierten Muschel auf blauem Untergrund.

Diese Bemühungen setzten sich zwischenzeitlich über die benannte Wegstrecke hinaus fort mit dem Ziel TRIER.

 

Eifelcamino