Fraukirch · Mendig

Die direkte Wegstrecke von Kruft nach Mayen führt  den Pilger zur Wallfahrtskirche Fraukirch. Sie gehört zu den ältesten Kirchen der Eifel und wurde auf den Fundamenten einer fränkischen Saalkirche aus dem 8. Jahrhundert erbaut. Der ausgeschmückte Altar stellt die Genovevasage dar.

Anschließend hat der Pilger zwei Möglichkeiten den Weg fortzusetzen. Die eine Route verläuft nach Mendig, wobei man beim Überqueren der Bundesstraße das „Golokreuz“ passiert, welches die Jahreszahl 1472 trägt und in Verbindung zur Genovevasage steht. Die andere Strecke Richtung Mayen führt durch das Naturschutzgebiet „Thürer Wiesen“ , wo sich viele seltene Vogelarten angesiedelt haben. Von hier aus kann man den Blick über die weite Vulkanlandschaft und die Pellenz schweifen lassen.

Im Stadtteil Niedermendig geben kostbare Wandmalereien aus dem 13./14. Jahrhundert in der St. Cyriakus Kirche Aufschluss über die Jakobusverehrung. Aufgrund dieser Fresken der Pilgerkrönung liegt die Vermutung nahe, dass Mendig für die Pilger Stationskirche auf dem Weg nach Spanien zum Grab des Heiligen war.
In der Brauerstraße lohnt der Besuch des „Lava-Domes“ mit seiner Erlebniswelt der Vulkane sowie die Visite der tiefen Lavakeller. Auf dem Grubengelände der „Museumslay” ist altes Handwerk zu sehen.
Weitere Infos: www.ferienregion-mendig.de

 

Kruft -
Fraukirch 5,6 km

Variante:
Fraukirch - Mendig/St. Cyriakus 3,4 km

St. Cyriakus - Jakobsherberge 2,3 km