Obermendig · Kottenheim

Der Weg von der St. Cyriakus Kirche zum Stadtteil Obermendig führt zur katholischen Pfarrkirche St. Genovefa. Die einzige Pfarrkirche in Deutschland, die der heiligen Genovefa, der Schutzpatronin von Paris, geweiht ist. Nebenpatron, wohl in Anlehnung an das Patrozinium der Kapelle des Frohnhofes, ist der Heilige Laurentius.
Die stattliche Hofanlage des Stifters St. Florian und die spätgotische Laurentiuskapelle ist im alten Ortskern in der St. Florin-Straße zu finden. Die Anlage ist heute im Privatbesitz. Unweit dieses Hofes oder auf direktem Wege am Verkehrskreisel geradeaus, erreicht der Pilger „In den Mühlwiesen“ die Jakobsherberge, die mit viel Liebe zum Detail errichtet wurde und ein schönes Quartier bietet. www.ferienregion-mendig.de

Von hieraus pilgert man im Anschluss nach Kottenheim.

Kottenheim
Vor der Pfarrkirche St. Nikolaus ist eine Basalt-Stele zu sehen, die die Geschichte der Kirche dokumentiert.

Der Basaltabbau war eine wichtige existenzielle und harte Tätigkeit für die Menschen in der Eifel. Viele Ortsbilder, wie das von Kottenheim, sind geprägt von markanten Basalthäusern. Heute noch wird das traditionelle Steinmetzhandwerk gepflegt, das man in kunstfertigen Formen und Gebäudeverzierungen vorfindet.

Die Pilger verlassen den Ort durch den Wald und über das Grubenfeld in Richtung Mayen.
Weitere Infos: www.kottenheim.de

 

Jakobsherberge -
Kottenheim 3,7 km

Kottenheim - Mayen 3,5 km