Eifelcamino

Ehrenamtliches und prominentes ENGAGEMENT am EIFEL-CAMINO

ANLAGEN-PFLEGE und BAUM-NEUPFLANZUNG an der JAKOBUS-PILGERSÄULE unterstützt dortiges NATUR-AMBIENTE

 

 

Eifelcamino-Region. 

 

Das Engagement der SANKT-MATTHIAS-BRUDERSCHAFT Mayen am "EIFEL-CAMINO", dem Jakobsweg zwischen ANDERNACH und TRIER erhielt kürzlich prominente Unterstützung.

Der Mayener Oberbürgermeister Wolfgang TREIS übernahm die Patenschaft für eine BAUM-NEUPFLANZUNG auf dem Pilger-Rastplatz rund um die JAKOBUS-PILGERSÄULE (zwischen MAYEN und MONREAL).

 

Die Einpflanz-Aktion hatten freundlicherweise Stadtgärtnermeister Wolfgang SEUL und seine Mitarbeiter übernommen. Bei einem Ortrstermin wurde die neu eingepflanzte BLUTBUCHE als trefflichen Beitrag zum Erhalt des dortigen NATUR-AMBIENTE´s gewürdigt.

 

Obiges Foto zeigt von links nach rechts:

Heinz Schäfer, Dieter Preß, OB Wolfgang Treis, Wolfgang Seul und Andreas Bäsch

 

Der Dank des SMB-Vorstandes war dem Baumpaten und Matthiasbruder Wolfgang Treis gewiss. "Gleiches gilt aber auch für die ehrenamtliche ständige Anlagenpflege der PILGER-RASTSTÄTTE durch unsere Matthiasbrüder Peter SPURZEM und Werner ENDRES, die beide immer wieder übernehmen", richtete SMB Brudermeister Heinz SCHÄFER seinen Dank auch an diese beiden Akteure.

 

 

Übrigens:Das NEU AUFGELEGTE   Jahresprogramm 2014  der SMB Mayen bietet auch in diesem Jahr wieder eine "PREMIEREN-ETAPPE" auf dem Eifel-Camino an:

 

Am SAMSTAG, 14. Juni 2014 sind alle PILGER- und WANDER-Freunde eingeladen zum gemeinsamen Weg von NICKENICH nach MENDIG.

Näheres dazu ist  HIER   anklickbar!

Uns allen weiterhin einen guten gemeinsamen Weg wünscht Dieter Preß

PS: AKTUELLE Pressestimmen zum Eifelcamino-Engagement sind   HIER   und   HIER  anklickbar!


Zurück

Du findest
den Weg nur,
wenn du dich
auf den Weg
machst.
(Maria Ward)