Eifelcamino

NICKENICH, MARIA LAACH, MENDIG und FRAUKIRCH >>> auch DAS ist alles EIFELCAMINO!

11. EC-"Premieren-Etappe" war ein eindrucksvolles GEMEINSCHAFTS-ERLEBNIS der Matthias- und Jakobusfreunde

 

 

"Eifelcamino-Region"   Nickenich/ Mendig / Maria Laach / Fraukirch / Mayen.

"Unterwegs auf dem Eifelcamino (EC)" waren wir wieder einmal mit einer stattlichen Pilgerschar.

Unsere 11. "EC-Premieren-Etappe" führte uns diesmal von NICKENICH durch die Pellenz-Landschaft nach MARIA LAACH und MENDIG bis hin zum "Pilgerfinale" im idyllisch gelegenen Wallfahrtsort FRAUKIRCH.

 

Mit meditativen Pilgerimpulsen und Gebeten reicherte  Diakon Wolfgang DRÖSCHEL (Nachtsheim) unterwegs immer wieder unseren "Weg nach innen" an.

Er gab uns auch beim Start in der Nickenicher Pfarrkirche St. Arnulfus den Pilgersegen (s. nachfolgende Foto-Collage). 

Bei seinem Willkommensgruß hatte Ortsbürgermeister Gottfried Busch zuvor den Jakobus- und Matthias-Freunden einen guten Weg auf dem Eifelcamino gewünscht.

 

 

 

 Nach dem Pilgersegen und dem obligatorischen Gruppenfoto vor der Arnulfus Kirche (s. nachfolgendes Bild) pilgerten wir durch die "wanderbare" Pellenz-Landschaft.

 

 

 

 

Die Abtei MARIA LAACH bildete unsere nächste Pilger-Station, einschließlich des Besuches in der dortigen Krypta zu einer gemeinsamen Pilgerandacht mit   Pater JOHANNES aus der Abtei.

(s. nachfolgende Bilder - Collage)

 

 

 

 

 

Zufriedene Pilgermienen bestätigten das besondere Erlebnis in der Laacher Abtei

(s. nachfolgendes Gruppenbild).

 

 

 

In MENDIG bildeten verschiedene "wegweisende Pilgeraktivitäten" die "Begleitmusik" der Caminofreunde, unter anderem an der dortigen "Stempelstelle" Pilgerherberge (s. nachfolgende Bilder-Collage).

 

 

 

 Die Marien-Wallfahrtskirche in FRAUKIRCH war das letzte Etappenziel der EC-Pilgerschar.

 

"Fraukirch ist ein kleiner Wallfahrtsort in der Pellenz, zur Ortsgemeinde THÜR gehörend. Es besteht nur aus einem Gehöft und einer kleinen, ehemals dreischiffigen historischen Wallfahrtskirche besteht" war den Pilgerfreunden bewusst, dass dies ein würdiges Etappen-Endziel sein kann.

 

Nach einer Schlussandacht in der Marienkirche beendete ein gemütliches Beisammensein vor oben erwähnten "Gehöft" einen erlebnisreichen Pilgertag, dem sicher noch weitere folgen werden, so der Eindruck bei den verantwortlichen Planern der Mayener St.-Matthias-Bruderschaft und der St.-Jakobus-Gesellschaft RPS, Ortsgruppe Vulkaneifel.

Na denn: >>> uns allen noch weitere gute gemeinsame Wege!  (Dieter Preß)

 

PS: Nächstes Ziel ist "Open Air" am 25.7.2014, ab 18 oder 19 Uhr...

>>> Mehr darüber  HIER  abrufbar !

>>>  PRESSE-Reaktion zu oben:   HIER  anklickbar (bitte dort "interessant" klicken)

Zurück

Du findest
den Weg nur,
wenn du dich
auf den Weg
machst.
(Maria Ward)