Eifelcamino

"Open Air" - FESTMESSE zum JAKOBUSTAG am Eifel-Camino

"Das LEBEN ist ein LANGER WEG -> darum sind RAST-PLÄTZE kostbar!"

 

 

 

 

 

 Region MYK. 

In besonderer Weise gedenken die Matthias- und Jakobusfreunde  in unserer Region dem jährlichen St.-Jakobus-Festtag (25. Juli).

Zum fünften Mal trafen wir uns am EIFEL-CAMINO zu einer FREILUFT-Festmesse.

Der Pilger-Rastplatz rund um die (von der Mayener St.-Matthias-Bruderschaft -SMB MY- aufgestellten)  mächtigen JAKOBUS-PILGERSÄULE zwischen MAYEN und MONREAL war auch diesmal wieder ein absolut geeigneter Ort für diese Pilger-Gedenkfeier.


SMB
-Präses Dechant Matthias VEIT (oben, Bild-Mitte), SMB-Ehrenmitglied Pfr. Ludwig MÜLLER (rechts) und Diakon Wolfgang DRÖSCHEL (links, St.-Jakobus-Gesellschaft RPS, Regionalgruppe Vulkaneifel) zelebrierten das Jakobus-Festamt mit einer stattlichen Pilgerschar aus der Region Rhein-Mosel-Eifel.


 

 

 

 

 "Hier an der JAKOBUS - PILGERSÄULE, auf dieser ANHÖHE  hoch oben,

-> mit  unverstelltem Blick  ins Land.

-> ein wenig abgehoben vom Tal der   ALLTAGS-SORGEN,

-> stehen wir sozusagen auf unserem `Berg TABOR´ ",

wurde den Festgottesdienst-Besuchern deutlich.

 

 

 

 

"...   Wir dürfen uns   -wie die Jünger-

-> AUFWECKEN und AUFRÜTTELN lassen  von unserem  GOTT,

-> dem in seiner Liebe nichts UNVERZEIHLICH ist"

ergänzte Dechant VEIT die Gedanken der Pilger  "auf dem Camino-Rastplatz als dem Sinnbild für  kostbare RASTPLÄTZE  auf unserem LEBENSWEG".

 

 

 

 

 

 

 Das Mayener BLECH-BLÄSER-Ensemble -unter der Leitung von Heinz SPURZEM, Bild unten, rechts- gab der Festmesse  einen würdigen musikalischen Rahmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Gedanken zum LEBENSZIEL (s. oben), aber auch die  EINLADUNG  zum anschließenden  gemütlichen BEISAMMENSEIN  unterstützten die PILGER-STIMMUNG merklich  (s. unten).

 

 

In diesem Sinne:

Uns allen auch weiterhin einen GUTEN WEG!  -Dieter Preß-

 

 

 

 

 

 

PRESSe Infos hierzu sind ABRUFBAR   HIER !

Zurück

Du findest
den Weg nur,
wenn du dich
auf den Weg
machst.
(Maria Ward)